3. Klassen bei Lesung in Lauterbach

Am Mittwoch, dem 27.10.21 fuhren die Kinder der Klassen 3a und 3b zu einer Autorenlesung von Ulf Blanck.

Als erstes liefen wir zur Bushaltestelle und warteten auf den Bus nach Lauterbach. Von der Bushaltestelle liefen wir zum Spielplatz, weil wir noch etwas Zeit hatten, und frühstückten. Dann liefen wir zur Lauterbacher Stadtbücherei und warteten gespannt darauf, dass uns Ulf Blanck aus seinem neuen Buch vorliest.

Mit uns zusammen bekamen Kinder aus der Eichbergschule in Lauterbach erklärt, um was es in den „Rick Nautilus“-Geschichten geht. Der Autor lebt nämlich in Hamburg, segelt und taucht gerne. Deshalb wollte er gerne mal etwas über das Meer schreiben, weil die Tiefsee noch lange nicht so gut erforscht ist wie der Weltraum.

Endlich begann er, die Geschichte „Rick Nautilus – SOS aus der Tiefe“ vorzulesen. Uns allen hat die Lesung super gefallen. Herr Blanck hat zwischendurch Fragen gestellt und Sachen rund um die Geschichte erklärt.

Er hatte einen Anker, ein Netz, Muscheln, eine Schatzkiste und eine Flaschenpost dabei. Auf dem Zettel stand SOS! So haben wir uns ein bisschen wie auf einer Reise in die Tiefsee gefühlt.

Nach der Lesung konnten wir bei Frau Becker von der Bücherei „Lesezeichen“ Bücher von Ulf Blanck kaufen und sie beim Autoren auch gleich signieren lassen. Vielen Dank!

Auf dem Rückweg haben wir an der Bushaltestelle allen Autos und Lastwagen gewunken. Manchmal haben sie dann gehupt. Das war ein Spaß! Wir haben uns fest vorgenommen, möglichst bald wieder in die Stadtbücherei zu fahren!

Geschrieben von Mia, Nina, Junus-Liam, Jessica und Jonathan

Spiele-Tag

mit Spaß, Gemeinschaft und Fairness

Lachende Kinder zum Abschluss eines Schuljahres sind ein großartiges Geschenk. An ganz unterschiedlichen Stationen wie Sackhüpfen, Schubkarren- und Ballstaffel, Balltransport, Fahrzeugrennen und Wassertransport konnten sie ihre Koordination, Sprungkraft und Schnelligkeit immer mit Beachtung der Fairness unter Beweis stellen.
Eine „Riesen-Gaudi“ war die Erprobung im „Bubble-Ball“. Zum Abschluss gaben einzelne Kinder eine kleine Vorstellung ihres Talentes. So begeisterten sie ihre Mitschüler durch einen Spagat, „In-der-Brücke-vorwärts-laufen“ oder laufenden Handstand.


Nach dem gemeinschaftlichen Eis-Essen zum Abschluss ging jeder gut gelaunt und im Können gestärkt nach Hause.

Abgesagt: Informationsabend für den Übergang von der 4. in die 5. Klasse am 29.10.2020 findet nicht statt

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Situation angesichts der Corona-Infektionslage haben wir uns dazu entschlossen, die für Donnerstag Abend geplante Informationsveranstaltung für den Übergang von der 4. in die 5. Klasse abzusagen.

Da nicht klar ist, wann ein neuer Termin stattfinden darf, erhalten Sie alle Informationen stattdessen hier über unsere Homepage:

Erklärfilme zum Schulsystem in Hessen

Digitale Veranstaltung mit dem Medienpädagogen Jan Rathje

Wie können wir mit den neuen digitalen Herausforderungen umgehen,
vor die uns die Corona Pandemie gestellt hat? Online-Vortrag mit anschließender Diskussion.

Die Online-Fortbildung wird von dem Kooperationsprojekt elan in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern am 4.11.2020 von 19.30 – 21.30 Uhr kostenlos angeboten. Eine Anmeldung per Email oder telefonisch beim Staatlichen Schulamt für den Hochtaunus- und Wetteraukreis ist erforderlich, den Link zur Teilnahme erhalten Sie dann ab dem 2. November.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Anschreiben:

Lesefreude zum 3. März

Am 3. März ist der Geburtstag unserer Namensgeberin, Gudrun Pausewang. Sie wäre in diesem Jahr 92 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass fand eine Lesung für die Kinder der Schule statt.

Die Klassen 1 und 2 hörten die Geschichte von der „Koselmühle“, die Klassen 3 und 4 erfreuten sich an den Abenteuern vom „Großvater im Bollerwagen“, einer heiter-tiefsinnigen Geschichte über einen alten, lebensmüden Mann, der seine Lebensfreude durch Begegnungen mit jungen Menschen zurückgewinnt.

Die Lesung wurde von Annemarie Günkel in der Aula gestaltet. Auch zwei Schülerinnen der vierten Klassen, Lena und Lorena, haben vorgelesen.

Heike Dietz

Eisvergnügen

Jedes Jahr aufs Neue durchleben wir beim Eislaufen ein Wechselbad der Gefühle: Eis ist glatt – ich traue mir etwas zu – meine Füße schmerzen – ich verbessere mich – es ist kalt – jemand hilft mir – ich falle hin – wir sind alle zusammen . . .

Und jedes Jahr aufs Neue bereitet es uns eine riesengroße Freude. Vielen herzlichen Dank an alle „helfenden Hände“, ohne die ein solches „Eisvergnügen“ nicht möglich wäre!

Hoffen wir doch, dass das eine oder andere Kind das große Geschenk einer Eisbahn in direkter Wohnortnähe noch öfter nutzen wird.

Hänsel und Gretel – einmal anders!

Am Mittwoch, dem 27.11.2019 war die Dresdner Kammeroper bei uns zu Gast. Gespielt wurde das Märchen „Hänsel und Gretel“ nach Engelbert Humperdinck. In der Sporthalle war ein märchenhaftes Bühnenbild zu sehen, das die drei Szenen der Oper „Daheim“, „Im Wald“ und „Am Knusperhäuschen“ veranschaulichte.

Über eine Stunde lang ließen wir uns von den Schauspielern und der Musik
verzaubern. Es spielten der Besenbinder, die Knusperhexe sowie Hänsel und Gretel, die unter anderem die allbekannten Kinderlieder „Ein Männlein steht im Walde“, „Suse, liebe Suse“ und „Brüderchen, komm tanz mit mir“ sangen. Das Ensemble erntete einen rauschenden Beifall von den kleinen und großen Zuschauern, die im Anschluss noch viele Fragen stellen und sogar hinter die Kulissen schauen durften.

Antolin – Lesewettbewerb 2019

Die fleißigsten „Leseratten“ unserer Schule wurden zur Siegerehrung
des 5. Antolin – Lesewettbewerbs des Vogelsbergkreises in die Turnhalle
der Lauterbacher Eichbergschule eingeladen.

Als Höhepunkt „entführte“ uns der Autor und Illustrator Torben Kuhlmann in sein neues Buch „Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“. Spannend war es außerdem, live mitzuerleben, wie mit Wasserfarben das Bild einer Maus entstand.