Spiele-Tag

mit Spaß, Gemeinschaft und Fairness

Lachende Kinder zum Abschluss eines Schuljahres sind ein großartiges Geschenk. An ganz unterschiedlichen Stationen wie Sackhüpfen, Schubkarren- und Ballstaffel, Balltransport, Fahrzeugrennen und Wassertransport konnten sie ihre Koordination, Sprungkraft und Schnelligkeit immer mit Beachtung der Fairness unter Beweis stellen.
Eine „Riesen-Gaudi“ war die Erprobung im „Bubble-Ball“. Zum Abschluss gaben einzelne Kinder eine kleine Vorstellung ihres Talentes. So begeisterten sie ihre Mitschüler durch einen Spagat, „In-der-Brücke-vorwärts-laufen“ oder laufenden Handstand.


Nach dem gemeinschaftlichen Eis-Essen zum Abschluss ging jeder gut gelaunt und im Können gestärkt nach Hause.

„Kleine“ ganz „groß“

Ein Golferlebnis der Klassen 4a und 4b

In die Geheimnisse des Golfs weihte uns in zwei Einzelstunden der Vizepräsident und Jugendwart des Golfclubs Lauterbach e.V. Schlossgut Sickendorf, Jörg Dahmer, ein.

Bei guter Witterung lernten wir, wie man den Schläger richtig hält und dass unterschiedliche Schläger zum Spielen nötig sind: Den „Driver“ verwendet man für weite und schnelle Schläge – der „Putter“ ist für kurze und langsame Schläge geeignet.

Riesigen Spaß bereitete uns allen das Abspielen vom Tee. Weiten von fast 100 m wurden erreicht, Grasbüschel flogen und alle Köpfe blieben heil. „Golf-Talente“ ließen sich hier bereits erkennen!

Inliner-Tag

Am Mittwoch, den 17.03.21, war ein außergewöhnlicher Tag. Wir durften in der 4. und 5. Stunde Inliner in der Turnhalle fahren. Wir hatten alle viel Spaß!

Zuerst haben wir uns die Inliner angezogen. Dann begannen wir mit ein paar Übungen. Die Übungen waren Bremsen und richtig Hinfallen. Es war ein Parcours aufgebaut, durch den wir dann fahren mussten. Als Erstes mussten wir unter einem Seil durchfahren. Danach fuhren wir Slalom. Als Nächstes mussten wir über Stangen steigen und dann wieder Slalom fahren. Bei der letzten Station des Parcours stand eine Bank. Diese mussten wir breitbeinig bewältigen. Später durften wir frei fahren.

Es war ein sehr schöner Tag!

Hoffentlich wiederholen wir das bald!

Letizia und Sarina

Eisvergnügen

Jedes Jahr aufs Neue durchleben wir beim Eislaufen ein Wechselbad der Gefühle: Eis ist glatt – ich traue mir etwas zu – meine Füße schmerzen – ich verbessere mich – es ist kalt – jemand hilft mir – ich falle hin – wir sind alle zusammen . . .

Und jedes Jahr aufs Neue bereitet es uns eine riesengroße Freude. Vielen herzlichen Dank an alle „helfenden Hände“, ohne die ein solches „Eisvergnügen“ nicht möglich wäre!

Hoffen wir doch, dass das eine oder andere Kind das große Geschenk einer Eisbahn in direkter Wohnortnähe noch öfter nutzen wird.

Vertrauen aufbauen

Seit dem neuen Schuljahr sind unsere Drittklässler Paten für die Erstklässler. Zum besseren Kennenlernen fand am Montag zum 3. Mal unser Vertrauensweg in der Turnhalle statt.

Die Patenkinder ließen sich blind von ihren Paten durch einen Parcours führen. Vertrauen musste aufgebaut werden, da manches Hindernis recht wackelig oder hoch war. Natürlich wurden auch die Rollen gewechselt und die Erstklässler führten ihre Paten.

Den größten Vertrauensbeweis erbrachte eine Erstklässlerin mit einem gebrochenen Arm – ihrer Patin kann sie nun wirklich blind vertrauen! Am Ende gab es eine selbstunterschriebene Urkunde für jedes Kind und froh beschwingt ging es wieder in die Klassen zurück.

Jutta Eurich