Wir haben einen Plan!

Schulhof jetzt neu gestalten – am 27. und 28. Mai

Liebe Eltern, WIR BRAUCHEN SIE!

Das Farbkonzept und die Finanzierung für die Neugestaltung unseres Schulhofs stehen, aber es ist viel zu tun. Wir brauchen Ihre tatkräftige Mithilfe für die anstehenden Arbeiten. Wir wollen nämlich die Spielgeräte, die Bänke, die Überdachung, die Rutsche und die Betonröhren auf dem Schulhof gründlich reinigen und neu streichen.

Sind Sie dabei?

Frau Dietz freut sich über eine Rückmeldung von Ihnen.

Prämienmarkt in Lauterbach

Liebe Eltern,

am 15. Juni ist Prämienmarkt. An diesem Tag finden sowohl Unterricht als auch die Betreuung statt. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihr Kind bereits um 11.00 Uhr von der Schule abzuholen. Falls Ihr Kind allein nach Hause gehen soll, teilen Sie dies bitte in schriftlicher Form der Klassenleitung mit.

Sollte Ihr Kind an diesem Tag in der Betreuung angemeldet sein, denken Sie bitte daran, das Essen rechtzeitig abzubestellen. Am Dienstag, 14. Juni, entfällt der Chor. Alle Kinder, die nicht in der Betreuung sind, kommen nach der 5. Stunde nach Hause.

Heike Dietz

Kartoffelstecken in Wernges

Das Thema „Kartoffel“ wurde für die Klassen 1a und 1b sehr anschaulich, da wir dank der Eltern von Carsten Euler auf deren Acker in vorbereitete Furchen Kartoffeln stecken durften.


Gemeinsam ging es ans Werk: Stecken – Abstandsmaß legen – Anhäufeln.

In Windeseile waren wir fertig. Nun freuen wir uns schon jetzt auf den Herbst, wenn wir unsere Kartoffeln selber ernten werden.

Jutta Eurich

Engel

Die Kinder der Klasse 4 haben sich im Religionsunterricht Gedanken zum Thema Engel gemacht. Die Vorstellung jedes einzelnen Kindes von Engeln und Schutzengeln wurde gestaltet und besprochen. Dabei haben die Kinder festgestellt, das es viele unterschiedliche Vorstellungen gibt. Eines aber eint alle: Engel sind unsere guten Begleiter und die Anbindung zu Gott ein Leben lang.  

Anschließend haben die Kinder den Psalm 91 kennen gelernt, der gut in die jetzige Zeit passt. Hier sehen Sie das Ergebnis: ein gemeinschaftlich gestaltetes interaktives Bilderbuch über den Psalm 91. Den Kindern hat es sehr viel Freude gemacht und sie sind sehr stolz auf ihr Ergebnis.

Engel-Bilderbuch

Sonja Zinn-Wellstein

Das ist neu!!! 

Durch die Angliederung des regionalen Beratungs- und Förderzentrums (rBFZ) an unsere Schule können wir unseren Schülerinnen und Schülern ab Mai ein erweitertes Förderangebot machen. Nach eingehender Diagnostik, die in allen Klassen durchgeführt wurde, haben wir für alle Klassen „Lerninseln“ ins Leben gerufen.

Sie stehen offen für Kinder, die in Bezug auf Förderung, aber auch auf Forderung ein zusätzliches Lernangebot erhalten sollen. Die Kinder besuchen die „Lerninseln“, die von den Kollegen des rBFZ geleitet werden, auf Zeit, so dass rotierend wechselnde Gruppen entstehen. 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an mich wenden. 

Heike Dietz

8. Platz beim RhönENERGIE-Voting

Vielen Dank allen Unterstützern des Fördervereins der Gudrun-Pausewang-Schule Maar beim Vereins-Voting der Rhönenergie!

Unserem gemeinsamem Wunsch, den Schulhof zukünftig etwas attraktiver zu gestalten, sind wir durch diesen von uns allen zusammen gewonnenen Betrag ein kleines Stückchen näher gekommen. 

Hier hat sich einmal mehr gezeigt, dass man als zusammenstehende Gemeinschaft wirklich was bewegen und erreichen kann – herausgekommen ist ein wirklich toller 8. Platz unter insgesamt 103 teilnehmenden Vereinen!

Screenshot des Endergebnisses

Ganz besonders freut es mich für unsere aktuell dort zur Schule gehenden Kinder,  aber natürlich auch für alle, die zukünftig noch hingehen werden. 

Herzlichen Glückwunsch der gesamten Schulgemeinschaft und nochmal:

Dankeschön!

Für den Schulelternbeirat der GPS Maar 
Frank Caspar, Vorsitzender

Vorlesung zu Ehren Gudrun Pausewang

Ein Bericht von Kindern der Klasse 4

Am 03.03.2022 wurde von Elvira Waldeck das Buch „der Spinatvampir“ von Gudrun Pausewang vorgelesen.

Bevor wir etwas über den Inhalt des Buches erzählen, geben wir ein paar Informationen über Gudrun Pausewang.

Gudrun Pausewang hat 100 Bücher geschrieben, für kleine Kinder bis Jugendliche. Am 03.03.2022 wäre sie 94 Jahre alt geworden. Sie ist in Tschechien geboren, als älteste von 5 Geschwistern. Dort hat ihre Familie ein Grundstück gekauft. „Die Rosinkawiese.“ Aber dann ist sie nach Deutschland geflüchtet.

Jetzt erzählen wir euch aber über den Inhalt des Buches. In diesem Buch geht es um einen Vampir. Der kleine Vampir isst weder Babyvampirnahrung noch Schweineblut. Das, was Vampire nie essen würden schmeckt ihm „SPINAT!“ Basil so heißt der kleine Spinatvampir. Für den kleinen Basil wird ein Kindermädchen eingestellt, sie heißt Olga und ist ein Mensch. Olga ist vor allem eine sehr gute Köchin, Basil hat sich das Kochen bei ihr abgeschaut. Auch Basil kann jetzt sehr gut kochen. Basil kann auch Blut spenden. Die Eltern gehen mit der ganzen Familie in ein Restaurant und beschließen dort…? Ab hier verraten wir nicht`s mehr.

Viel Spaß beim weiterlesen wünschen

Lena und Hanna

Lesung zum 94. Geburtstag von Gudrun Pausewang

Am 03. März 2022 wäre Gudrun Pausewang 94 Jahre alt geworden. Zu ihren Ehren las Frau Elvira Waldeck aus dem Werk der Schriftstellerin für die Kinder unserer Schule.

Elvira Waldeck liest

„Wer hat Angst vor Räuber Grapsch?“ war die ausgewählte Lektüre für die Klassen 1 und 2. Die Kinder hörten gespannt zu, wie der vermeintlich gefährliche Räuber seine kleine sommersprossige Frau Olli kennen und lieben lernt, so dass sie sich schließlich freiwillig von ihm in seine Höhle entführen lässt.

Für die Klassen 3 und 4 stand „Der Spinat Vampir“ auf dem Programm, eine humorvolle, gruselig schöne Geschichte vom Anderssein.

Elvira Waldeck las gut betont und ausdrucksstark und erweckte dadurch die Leselust des ein oder anderen Kindes.

Heike Diez