Ein toller Kinotag

Am Montag, dem 9. März 2020, sind die Klassen 1a, 1b, 3a und 3b mit dem Bus nach Lauterbach gefahren.

Wir warten auf den Bus

Dort mussten wir noch ein Stück bis zum Lauterbacher Lichtspielhaus laufen.

Wir laufen zusammen zum Kino

Ausnahmsweise durften wir im Kino noch etwas essen bevor wir von der Chefin des Lauterbacher Kinos begrüßt wurden.

Wir haben dann den Film „Mein Freund die Giraffe“ geschaut.

Gleich geht der Film los, wir sind alle schon gespannt

Der Film hat uns sehr gut gefallen. Als der Film zu Ende war, sind wir wieder nach Maar in die Schule zurück gelaufen. Erst als wir wieder in der Schule waren, hat es angefangen zu regnen. Wir hatten einen sehr schönen Tag.

Erzählt von den Kindern der Fuchsklasse 1a

Eisvergnügen

Jedes Jahr aufs Neue durchleben wir beim Eislaufen ein Wechselbad der Gefühle: Eis ist glatt – ich traue mir etwas zu – meine Füße schmerzen – ich verbessere mich – es ist kalt – jemand hilft mir – ich falle hin – wir sind alle zusammen . . .

Und jedes Jahr aufs Neue bereitet es uns eine riesengroße Freude. Vielen herzlichen Dank an alle „helfenden Hände“, ohne die ein solches „Eisvergnügen“ nicht möglich wäre!

Hoffen wir doch, dass das eine oder andere Kind das große Geschenk einer Eisbahn in direkter Wohnortnähe noch öfter nutzen wird.

Wir besuchten die Stegmühle

Die Busfahrt zur Stegmühle dauerte 30 Minuten, aber es lohnte sich. Als erstes durften wir Körner unterschiedlicher Getreidearten betrachten und fühlen. Mit Hilfe einer Schautafel erklärte uns Herr Schnabel anschließend den Ablauf der Mühle.

Spannend wurde es, als wir durch die Mühle geführt wurden. Mit Hilfe des Elevators kommt das Getreide in die oberen Stockwerke der Mühle. Die Reinigungsmaschine trennt durch Luftzufuhr die Spreu vom Weizen.
Die Körner werden gewalzt und gemahlen. In einem riesigen Kasten, der sich hin und her bewegt, wird das Mehl gesiebt.

Herr Schnabel zeigte uns das große Wasserrad. Im Keller der Mühle entdeckten wir ebenfalls Räder zum zusätzlichen Antreiben des großen Rades. Immer wieder durften wir Körner und Mehl probieren.

Beeindruckend war der kleine Roggenkeimling. Er enthält viel Vitamin E. Im Garten konnten wir vier Kaninchen in einem Außenstall betrachten. In der Schule besprachen wir unsere Eindrücke eines sehr informativen Vormittags.
Übrigens: 30.000 gemahlene Körner ergeben 1 kg Mehl!

von Lara-Marie, Letizia und Frau Eurich