In der Weihnachtsbäckerei…

…so hieß das Motto der Klasse 1b in der Nikolauswoche. Als der Nikolaus die Kinder der 1a und 1b in ihrem Klassenraum besuchte, war die Aufregung groß. Gerade wurde noch von ihm gesprochen und da steht er schon in der Tür. Ach du Schreck. Schnell noch ein Gedicht aufsagen. Oder besser ein Lied singen? Am besten beides. Sicher ist sicher.

Für die Klasse 1b ging es dann in die Backstube. Dort hatten die Eltern Plätzchenteig vorbereitet. Alle Kinder versammelten sich rund um den großen Tisch herum und kneteten und rollten, was der Teig hergab. Das Lied In der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski wurde hier mit allen Strophen in die Tat umgesetzt. Der Teig musste geknetet und ausgerollt werden. Was für eine Anstrengung. Die einzelnen Figuren wurden dann mit Ausstechformen herausgestochen. Ab in den Ofen damit. Nach einer Weile kamen die lecker duftenden Plätzchen wieder aus dem Ofen heraus und wurden mit allerhand Streusel und Farben verziert. Andere erhielten eine Füllung aus Marmelade. Hmmm, das riecht aber gut.

Die Kids haben jetzt die große Aufgabe, die selbst gebackenen Plätzchen bei ihrem Morgenkreis der bestimmungsgemäßen Verwendung zuzuführen. Guten Appetit!

Martin Koch

Adventsgärtlein – der Weg ins Licht

Auf Anregung einer Familie unserer Schule setzte die Klasse 1a das „Adventsgärtlein“ in der Aula um. Konzentriert und am Ende beseelt durchlief jedes Kind mit seiner Apfelkerze die aus Zweigen gelegte Spirale und trug somit dazu bei, dass diese am Ende hell erleuchtete. Jeder im Raum war leise und spürte die besondere Stimmung, was folgende Aussage zum Ausdruck brachte: „Als die Kerzen an waren, ging ein Licht in meinem Herzen auf.“

In diesem Sinn wünschen wir allen Familien eine wunderbare Adventszeit und danken ganz herzlich für dieses Ritual, welches sofort von weiteren Klassen genutzt wurde.