Lesung zu Ehren von Gudrun Pausewang

Am 03. März 2018 wird Frau Pausewang 90 Jahre alt. Neunmal in Folge war sie ab dem Jahr 2006 zu Lesungen an „Ihre“ Schule in Maar gekommen, wobei sie den Vormittag in jeweils zwei Einheiten den Kindern widmete. Am Abend füllte sich dann die Aula erneut, denn auch die erwachsenen Gäste kamen gern zu den Lesungen der 1928 geborenen Autorin und Zeitzeugin der deutschen Geschichte. Diese besonderen Tage gehörten jeweils zu den Highlights des Schuljahres.

Zu Ehren von Dr. Gudrun Pausewang, die nun nicht mehr an die Schule kommen kann, übernehmen Lehrkräfte das Vorlesen aus dem mehr als 90 Bücher umfassenden Werk der Schriftstellerin.

So fand am Faschingsdienstag eine Lesung für die Schülerinnen und Schüler der Schule statt. Auf diese Weise erinnerten wir die Kinder an die Namenspatronin ihrer Schule. Zu diesem Anlass las Frau Günkel eindrücklich aus den Büchern „Räuber Grabsch“ und aus „Der Großvater im Bollerwagen“ vor.

In ihrem Brief vom 29.01.2018 erinnerte uns Frau Pausewang an ihren bevorstehenden runden Geburtstag mit den Worten: „Am Ende des Winters gibt es wieder was zu feiern: meinen 90. Geburtstag! Da kommen viele Leute. Es ist ein Samstag. Ich freue mich schon sehr darauf. Früher wurden nur ganz wenige Leute 90 Jahre alt. Jetzt sind es schon viel mehr. Wünscht mir, dass ich noch lange lebe!“

Besuch bei Frau Pausewang

Unsere Schule trägt seit November 2006 den Namen von Frau Pausewang. Neun Mal in Folge hielt sie jährlich Lesungen für die Kinder und die Erwachsenen der Schule. Leider kann sie nun nicht mehr zu uns kommen, da sie seit zwei Jahren in einem Seniorenstift bei Bamberg lebt. Der Kontakt zu ihr ist aber geblieben. So gratulieren ihr die Kinder und Kollegen zu ihren Geburtstagen und schicken ihr Grüße zu Weihnachten. Frau Pausewang selbst zeigt stets ihre Freude und antwortet mit längeren Briefen, worin sie etwas über ihr neues Leben erzählt.

Am 16. Juni 2017 hat Frau Dietz einen Besuch in Bamberg gemacht und einige Stunden mit Frau Pausewang verbracht, die sich sehr gefreut hat.

Auf dem sieht man Frau Pausewang im Gespräch im sonnigen Innenhof der Seniorenanlage. Leider kann sie nun aufgrund ihres hohen Alters von fast 90 Jahren keine Geschichten mehr schreiben. Sie würde sich daher freuen, wenn Eltern und Lehrer aus ihren Büchern vorlesen oder die Kinder von selbst ihre Geschichten lesen.

Frau Pausewang lässt alle Kinder und Kollegen der Schule sehr herzlich grüßen und wünscht eine schöne, erholsame Sommerzeit.

Weihnachtsfeier der Gudrun-Pausewang-Schule

Am Donnerstag, 19.12.2013 war die Weihnachtsfeier unserer Schule in der Aula. Die Klasse 1b spielte das Stück „Weihnachten der Tiere“. Es ging um Tiere, die in der Heiligen Nacht eine Stunde sprechen durften. Die Klasse 1a sang ein Lied über den Weihnachtsstern. Die Kinder der Klasse 2 sangen ebenfalls ein Weihnachtslied. Die Klasse 3a spielte zwei Flötenstücke vor. Die Kinder der Klasse 3b spielten „Lasst uns froh und munter sein“ vor und sangen ein Lied. Und die Klasse 4 sang das Lied „Jingle bells“ vor. Eine Strophe auf Deutsch und dann auf Englisch. Die Weihnachtsfeier hat so ca. eine gute Stunde gedauert. Es war sehr schön, wie jedes Jahr, wenn wir unsere Weihnachtsfeier haben.

 Emilie

Frau Pausewangs Lesung

Am Montag, 18.11.2013 kam unsere Namensgeberin Gudrun Pausewang. Sie las in 2 Abschnitten, einmal für die 1. und 2. Klasse und danach für die Klassen 3. und 4.

Suppe oder Leben“ las sie für die 1. und die 2. Klasse und danach las sie für die 3. und 4. Klasse. In zwei Geschichten ging es um Spiegel und in einer ging es um einen „General im Haferfeld“. Am Abend gab es ebenfalls eine Lesung für die Erwachsenen. Dabei sangen auch die Chorkinder der Klasse 4. Frau Sachers suchte viele schöne Lieder aus und alle Kinder durften sogar als Solisten auftreten.

An diesem Abend waren es am Anfang ein paar komplizierte Geschichten, dann wurde es immer lustiger. Am Schluss überreichten die Chorkinder Frau Pausewang viele schöne Geschenke.

Anne, Chiara und Taimi