Aktuelle Informationen des Kultusministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 24. November 2021

Liebe Eltern,

das Kultusministerium informierte heute, am 23.11.21, alle Schulen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 24. November. Wir leiten die für uns relevanten Informationen hiermit zusammengefasst an Sie weiter:

Mit der Verabschiedung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) durch Bundestag und Bundesrat und der Neuregelung der hessischen Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) soll das Infektionsgeschehen rasch und effektiv eingedämmt und die vierte Infektionswelle gebrochen werden.

Für unsere Schule bedeutet das:

  • Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske gilt ab Donnerstag, dem 25. November 2021 für alle Schülerinnen und Schüler auch am Sitzplatz.
  • Auch für unsere Schule gilt ab Mittwoch, dem 24. November 2021 eine sog. 3G -Pflicht am Arbeitsplatz für alle Beschäftigten.
  • Für die Testpflicht von Schülerinnen und Schülern, die weder geimpft noch genesen sind, ergeben sich keine Änderungen. Diese müssen auch weiterhin für die Teilnahme am Präsenzunterricht dreimal pro Woche einen negativen Testnachweis erbringen.
  • An Veranstaltungen in Innenräumen ab 25 Personen in der Schule dürfen aufgrund der neuen Bestimmungen grundsätzlich nur geimpfte und genesene Personen (sog. 2G -Regelung) teilnehmen, es gelten Maskenpflicht und Mindestabstand.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums.

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Donnerstag, dem 11. November 2021

Ergänzung zum Schreiben von Herrn Staatsminister Prof. Dr. Lorz vom vergangenen Donnerstag

Liebe Eltern,
heute, am 9.11.21 hat die hessische Landesregierung aufgrund der aktuellen pandemischen Situation eine weitere Anpassung der Coronavirus-Schutzverordnung beschlossen hat, welche ab Donnerstag, dem 11. November 2021, gilt.

Schülerinnen und Schüler müssen künftig dreimal pro Woche den Nachweis einer negativen Testung erbringen.

Neu ist: Der Test darf in allen Fällen zu Beginn des Schul- oder Veranstaltungstages nicht älter sein als 48 Stunden.

Elternbrief des Kultusministers zum Schuljahr 2021/22

Liebe Eltern,

wie im vergangenen Jahr möchte Sie unser Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz auch dieses Mal mit einem „digitalen Elternbrief“ über die wichtigsten organisatorischen Punkte zum Schuljahresbeginn informieren und Schwerpunkte in der hessischen Schulpolitik vorstellen. Er geht dabei umfänglich auf die Maßnahmen im neuen Schuljahr zum Schutz einer Corona-Ansteckung ein.

Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 17. Mai 2021 in Kreisen mit einer Inzidenz unter 100

Liebe Eltern,

ab dem kommenden Montag findet für alle Kinder Präsenzunterricht statt. Die Testpflicht bleibt weiterhin bestehen. Masken müssen weiterhin getragen werden.

Wir leiten Ihnen hiermit außerdem ein Elternschreiben mit ausführlichen Erläuterungen zum Schulbetrieb von unserem Kultusminister sowie ein Schreiben mit Informationen zu den Regelungen bezüglich der Versetzung weiter:

Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 19. April 2021

Liebe Eltern,

wenn am Montag die Schule wieder beginnt, bleiben die Bestimmungen von vor den Osterferien gültig. Es treten jedoch auch neue Regeln in Kraft.

Ab dem 19. April 2021 ist der Nachweis eines negativen Testergebnisses zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und der Notbetreuung.

Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Kind in der Schule einen Selbsttest (Popeltest) macht oder einen sogenannten Bürgertest an einer der Teststellen außerhalb der Schule. Beide Angebote sind kostenfrei. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht allerdings als Nachweis nicht aus.

Falls Ihr Kind den Nachweis durch die Teilnahme an der Selbsttestung in der Schule erbringen soll, so ist dafür erforderlich, dass es die unterschriebene Einwilligungserklärung am Montag in der Schule vorlegt, welche Sie bereits per Ranzenpost erhalten haben.

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums, den Sie unter diesem Link abrufen können:

Elternbrief des Hessischen Kultusministeriums vom 12.04.2021

Antigen-Selbsttests ab 19. April

Liebe Eltern,

ab Montag, dem 19. April 2021 haben alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und alle weiteren an der Schule tätigen Personen zweimal in der Woche die Möglichkeit, sich anlasslos selbst auf das Coronavirus zu testen („Popeltest“). Viele weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schreiben des Kultusministeriums an die Eltern:

Infobrief für Eltern zu den Selbsttests in der Schule

Wie Sie in diesem Schreiben lesen können, ist eine Einwilligungserklärung mit Zustimmung zur Datenverarbeitung nötig, damit Ihr Kind teilnehmen kann. Ohne Ihre Zustimmung kann Ihr Kind nicht an den Testungen teilnehmen. 

Falls Sie sich dafür entscheiden, dass Ihr Kind an den Testungen teilnehmen soll, geben Sie bitte die letzten beiden Seiten folgender Einwilligungserklärung am ersten Schultag nach den Ferien unterschrieben zurück.

Datenschutzinformation und Einwilligungserklärung

Sie finden die letzten beiden Seiten der Erklärung morgen ausgedruckt in der Ranzenpost.

Um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln, wie diese Selbsttests konkret ablaufen, möchten wir hier ein Video mit Ihnen teilen. Das Kultusministerium empfiehlt, dass Sie sich dieses Video gemeinsam mit Ihrem Kind ansehen, um Fragen Ihres Kindes vorab besprechen zu können.

Torben erklärt den Coronatest