8. Platz beim RhönENERGIE-Voting

Vielen Dank allen Unterstützern des Fördervereins der Gudrun-Pausewang-Schule Maar beim Vereins-Voting der Rhönenergie!

Unserem gemeinsamem Wunsch, den Schulhof zukünftig etwas attraktiver zu gestalten, sind wir durch diesen von uns allen zusammen gewonnenen Betrag ein kleines Stückchen näher gekommen. 

Hier hat sich einmal mehr gezeigt, dass man als zusammenstehende Gemeinschaft wirklich was bewegen und erreichen kann – herausgekommen ist ein wirklich toller 8. Platz unter insgesamt 103 teilnehmenden Vereinen!

Screenshot des Endergebnisses

Ganz besonders freut es mich für unsere aktuell dort zur Schule gehenden Kinder,  aber natürlich auch für alle, die zukünftig noch hingehen werden. 

Herzlichen Glückwunsch der gesamten Schulgemeinschaft und nochmal:

Dankeschön!

Für den Schulelternbeirat der GPS Maar 
Frank Caspar, Vorsitzender

Vorlesung zu Ehren Gudrun Pausewang

Ein Bericht von Kindern der Klasse 4

Am 03.03.2022 wurde von Elvira Waldeck das Buch „der Spinatvampir“ von Gudrun Pausewang vorgelesen.

Bevor wir etwas über den Inhalt des Buches erzählen, geben wir ein paar Informationen über Gudrun Pausewang.

Gudrun Pausewang hat 100 Bücher geschrieben, für kleine Kinder bis Jugendliche. Am 03.03.2022 wäre sie 94 Jahre alt geworden. Sie ist in Tschechien geboren, als älteste von 5 Geschwistern. Dort hat ihre Familie ein Grundstück gekauft. „Die Rosinkawiese.“ Aber dann ist sie nach Deutschland geflüchtet.

Jetzt erzählen wir euch aber über den Inhalt des Buches. In diesem Buch geht es um einen Vampir. Der kleine Vampir isst weder Babyvampirnahrung noch Schweineblut. Das, was Vampire nie essen würden schmeckt ihm „SPINAT!“ Basil so heißt der kleine Spinatvampir. Für den kleinen Basil wird ein Kindermädchen eingestellt, sie heißt Olga und ist ein Mensch. Olga ist vor allem eine sehr gute Köchin, Basil hat sich das Kochen bei ihr abgeschaut. Auch Basil kann jetzt sehr gut kochen. Basil kann auch Blut spenden. Die Eltern gehen mit der ganzen Familie in ein Restaurant und beschließen dort…? Ab hier verraten wir nicht`s mehr.

Viel Spaß beim weiterlesen wünschen

Lena und Hanna

Lesung zum 94. Geburtstag von Gudrun Pausewang

Am 03. März 2022 wäre Gudrun Pausewang 94 Jahre alt geworden. Zu ihren Ehren las Frau Elvira Waldeck aus dem Werk der Schriftstellerin für die Kinder unserer Schule.

Elvira Waldeck liest

„Wer hat Angst vor Räuber Grapsch?“ war die ausgewählte Lektüre für die Klassen 1 und 2. Die Kinder hörten gespannt zu, wie der vermeintlich gefährliche Räuber seine kleine sommersprossige Frau Olli kennen und lieben lernt, so dass sie sich schließlich freiwillig von ihm in seine Höhle entführen lässt.

Für die Klassen 3 und 4 stand „Der Spinat Vampir“ auf dem Programm, eine humorvolle, gruselig schöne Geschichte vom Anderssein.

Elvira Waldeck las gut betont und ausdrucksstark und erweckte dadurch die Leselust des ein oder anderen Kindes.

Heike Diez

Sturmwarnung: Eltern entscheiden über die Teilnahme am Präsenzunterricht

Am Donnerstag, dem 17.02.22 und am Freitag, dem 18.02.22 ist mit schweren Sturm- und Orkanböen zu rechnen.

Liebe Eltern,

Sie entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar und sicher ist. Bei extremen Wetterlagen können Sie als Eltern entscheiden, ihr Kind nicht in die Schule zu schicken. In diesem Fall ist die Schule von Ihnen auf den bekannten Wegen zu informieren.

Bitte denken Sie auch daran, Ihr Kind in diesem Fall von dem Mittagessen in der Betreuung abzumelden.

Informationen zu den aktuellen Regeln

Liebe Eltern,

folgende Regeln gelten aktuell an den Schulen in Hessen:

  • bei einer durch PCR-Test bestätigten Infektion eines Kindes in der Klasse müssen sich alle Kinder der Klasse zwei Wochen lang an jedem Schultag testen
  • das betroffene Kind kann sich frühestens nach 7 Tagen mit einem negativen Test (PCR oder offizieller Schnelltest) freitesten

Eine Zusammenfassung der Corona-Kinderregeln finden Sie hier:

Corona-Kinderregeln